Alter Friedhof

– Kurzer Geschichtsbeitrag –

Nach der Gründung wuchs das Dorf Susanowo und wurde immer größer. Der Friedhof, der sich anfangs außerhalb des Dorfes befand, war bald von Häusern umschlossen. Daher wurde dort seit dem Jahr 1968 keiner mehr bestattet. Ein neuer Friedhof wurde außerhalb des Dorfes angelegt.

Der alte Friedhof verwahrloste mit der Zeit. Auch die Verschönerungsarbeiten vor der großen Auswanderung nach Deutschland konnten den Verfall nicht aufhalten. Es gab keine Umzäunung und das Areal war mit Büschen überwuchert. Auf dem Susanowo-Treffen in Deutschland, im Jahre 2005, wurde vorgeschlagen, den Friedhof einzuebnen und für alle dort Bestatteten, eine Gedenktafel aufzustellen. Die Gedenktafel für den Dorfgründer, Johann Peters, wurde dort bereits im Jahre 1989 errichtet und sollte in die neue Anlage integriert werden. Im Sommer des Jahres 2005 fand in Susanowo die 50-Jahr Feier der Gemeindegründung statt. Zu diesem Anlass fuhr eine Gruppe von ehem. Susanower dorthin. Diese Geschwister haben auch die Arbeiten auf dem Friedhof organisiert und durchgeführt. Einen ausführlichen Bericht kann man der Broschüre „Ein Regenbogen über dem Heimatland“ entnehmen. Die Einweihung der Gedenktafel fand am 17. Juli 2005 im feierlichen Rahmen statt. Zu diesem Anlass wurde dieses Dokument erstellt. Die genaue geographische Lage des Denkmals in Susanowo kann man unter diesem Link„anfahren“.