Aktuelles

Rundbrief Dück Januar 2023

Liebe Brüder und Schwestern,

wir preisen Gott, der uns das Privileg gegeben hat, ihm zu dienen. Das Wichtigste zu wissen ist, dass wir nichts erreichen werden, wenn wir nicht den Rat des Paulus folgen werden: „Seid stark im Herrn und in der Kraft seiner Stärke“. Geliebte, was uns am Leben hält, ist die Kraft und Macht unseres Gottes, denn unser Kampf ist nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die geistigen Mächte des Bösen in den himmlischen Regionen. Deshalb müssen wir täglich die ganze Waffenrüstung Gottes anziehen…

Den Brief kann man hier lesen…

Die ersten Ansiedler von Susanowo

und die späteren Bewohner ihrer Häuser

30.01.2023 Update. Es sind bereits viele Infos eingestellt. Bitte auf die Häuser im Plan unter Häuser und Menschen 1937 klicken. Es erscheinen dann links oder unter der dem Plan neue Links zu den Infos. Zuletzt Infos zum Haus von Wiebe Jakob und Elisabeth hochgeladen.

Nach einer längeren intensiven Zeit der Planung, Vorbereitung, starten wir mit einem neuen Thema auf dieser Seite. Die Idee ist, den alten Dorfplan 1937 zu zeigen und die Geschichte der Menschen, die in diesen Häusern gelebt haben, zu veröffentlichen. Es geht nicht nur um die Erbauer der Häuser, sondern auch um die nachfolgenden Eigentümer und Bewohner. Es werden in der nächsten Zeit Informationen, Fotografien, Berichte, Lebensläufe und Sprachdateien hochgeladen. Daher einfach immer mal reinschauen, ob Neues dazugekommen ist.

Es wurde ein neuer Bereich „Häuser und Menschen 1937“ angelegt. Zu sehen ist ein interaktiver Lageplan des Dorfes, wie es bis ins Jahr 1937 ausgesehen hat. Wenn man die Häuser ansteuert, erscheint der Name der ersten Hausbesitzer. Beim draufklicken erscheint ein Foto vom Gebäude und Hyperlinks zu den Berichten von den Familien und Menschen, die dort bis ca. 1990 gelebt haben.

Warum ist die Beschäftigung mit Geschichte wichtig? Wir wollen nicht nur vergangene Ereignisse kennen und verstehen. Geschichtskenntnis ist auch wichtig, um die Gegenwart zu verstehen und für das Bewerten aktueller Entwicklungen. Weiter erkennen in der Geschichte das Handeln Gottes!

Die Zeit geht und die Erinnerungen an Menschen verblassen. Es wird schwieriger unsere Geschichte und Geschichten zu sammeln. Wenn du ein Herz dafür hast, dass unsere Susanowo-Geschichte nicht in Vergessenheit gerät, wollen wir dich ermutigen mitzumachen!

Peter Janzen hat beim vorliegenden Projekt viel Arbeit und Zeit investiert, Informationen gesammelt, sie ausgewertet, sortiert und aufgeschrieben. Es ist ein großes und spannendes Werk entstanden. Vielen Dank dafür! Wir hoffen, es wird Euch interessieren.

Wenn ihr Korrekturbedarf zum Material seht oder vielleicht weitere Fotos, Aufnahmen, Erinnerungen, Lebensläufe oder ähnliches habt, wäre es super, ihr würdet euch melden.

Neues von Familie Dick 2022

Gerne möchten wir euch allen persönlich und von Herzen gesegnete Weihnachten wünschen und euch gedanklich ein wenig mitnehmen. Mit Blick auf das o.g. Bibelwort, dürfen wir wissen, dass Gott für alles seinen vollkommenen Plan hat und das sich alles erfüllen, insbesondere dass Jesus wiederkommen wird, so wie er bereits einmal gekommen ist und die Welt gesegnet hat. Wir hoffen sehr dass wir diese Hoffnung gemeinsam teilen, dass er als jemand kommen wird, der uns abholen und in Ewigkeit beschenken will.

Der Brief ist hier zu finden.

Rundbrief Dück Juni 2022

Gnade und Frieden, liebe Brüder und Schwestern,
Gottes Liebe motiviert uns, von ganzem Herzen für ihn zu leben
und ihm bereitwillig zu dienen, indem wir unsere täglichen
Aktivitäten als einen Akt der Liebe und Anbetung ausführen.

Der Rundbrief ist unter diesem Link zu finden.

Dick Freundesbrief April 2022

Liebe Gemeinde, Freunde, Beter und Unterstützer, wir grüßen euch mit den Worten aus Römer 8,34 „Christus Jesus ist hier, der gestorben ist, ja mehr noch, der auch auferweckt ist, der zur Rechten Gottes ist und für uns eintritt.“

Wir sind dankbar für Sein sterben, und Seine Auferstehung und seine Gegenwart. Auch erleben wir dankbar Seinen Schutz den wir in Ihn haben. Jeden Tag neu erleben wir Seine Nähe und Geborgenheit.

Der ganze Brief ist hier zu finden